horrors Film-Archiv

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



horrors Film-ArchivSPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!

* Themen
     Neueste Einträge
     Horrorklassiker
     Horrorfilme
     Action
     Thriller
     SCI/FI-und Fantasy
     Klassiker
     Asiatische Filme
     Trash
     Diverse
     Artikel

* Links
     Zauberspiegel
     Meine Filmsammlung
     Mein Forum






Millennium Crisis

 

 

 

 

Millennium Crisis
(Millennium Crisis)
mit Clare Stevenson, Ted Raimi, Tao Jones, Oljy Hrustic, Daryl Boling, Lindsey Roberts, Don Arrup, Jef Betz, Anna Gutto, Fiona Jones, Anthony Litton
Regie: Andrew Bellware
Drehbuch: Andrew Bellware / Anthony Litton
Kamera: Andrew Bellware
Musik: Aaron Paul Law
FSK 16
USA / 2006

Aurora hat eine geheime und mächtige Gabe, mit der die gesamte Menschheit ausgelöscht werden könnte. Doch sie wird von diktatorischen Ausserirdischen, den Kluduthu entführt und auf deren Wüstenplaneten gefangen gehalten. Ihr gelingt die Flucht, allerdings gerät sie dabei mitten in einen Krieg, der schon seit Millionen von Jahren geführt wird. Kann sie Wiederstand leisten oder wird sie eine von ihnenwerden?


Manchmal gibt es wirklich Filme, bei denen man sich unweigerlich fragt, mit welcher Berechtigung sie überhaupt gedreht wurden, da sie statt einem unterhaltsamen Filmerlebnis viel eher einer Qual und Beleidigung des Betrachters anzusehen sind. Nicht anders verhält es sich bei diesem hier vorliegenden SCI/FI Films, der nun wirklich nur sehr schwer zu ertragen ist.

Liest man sich die Inhaltsangabe auf dem DVD-Cover durch, so kann man durchaus die Hoffnung hegen, hier eine recht interessante und spannende Geschichte zu sehen, doch schon nach wenigen Minuten Laufzeit sieht man sich dieser Hoffnung beraubt und maßlose Enttäuschung macht sich breit.

"Millennium Crisis" gehört zu den Werken, denen man es auf den ersten Blick anmerkt, das es sich um eine Low Budget Produktion handelt. Eigentlich nicht weiter schlimm, denn man kann ja auch mit wenig Geld einen guten Film produzieren, nur hier ist das definitiv nicht gelungen. Es kommt wirklich alles zusammen, was einen wirklich schlechten Film ausmacht, was schon mit den grottenschlechten Darstellern anfängt, von denen anscheinend kein einziger je eine Schauspielschule von innen gesehen hat.

Passend dazu ist die saumäßige deutsche Synchronisation, einige der deutschen Synchronsprecher hören sich teilweise sogar so an, als wenn sie vorher erst noch einen kräftigen Schluck aus der Flasche zu sich genommen hätten, um diesen Mist überhaupt aushalten zu können. Selten habe ich so gelangweilt wirkende Darsteller erlebt, denen dazu allerdings die zu ihrer Leistung passenden Stimmen verliehen wurden.

Und auch die Geschichte, die sich ja auf den ersten Blick eigentlich interessant anhört, wurde ganz einfach nur schlecht umgesetzt, wirkt einfach nur langweilig und dröge, in vielen Passagen sogar vollkommen wirr und undurchsichtig. Worte wie Spannung oder Atmosphäre waren dem Regisseur anscheinend vollkommen fremd, denn nach solchen Attributen sucht man hier leider vollkommen vergeblich.

Dann wären da noch die Effekte, die diesen Namen aber wirklich nicht verdienen, denn das, was einem hier geboten wird, das spottet jeder Beschreibung und ist ganz einfach nur als lächerlich zu bezeichnen. Wenn dieses werk jetzt wenigstens noch etwas witzig wäre, dann könnte man ihm wenigstens etwas abgewinnen, auch wenn es nicht viel wäre. Doch "Millennium Crisis" ist wirklci ganz einfach nur eine extrem schlechte Produktion, der man nichts positives abgewinnen kann, ausser vielleicht der Tatsache, das die Quälerei nach knapp 80 Minuten ein Ende hat und man merkt, das man sich selten so stark auf den Abspann eines Filmes gefreut hat.


Die DVD:

Vertrieb: Sunfilm
Sprache / Ton: Deutsch / Englisch DD 2.0
Bild: 16:9 Widescreen
Laufzeit: 82 Minuten

 

 

2/10

13.11.09 22:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung