horrors Film-Archiv

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



horrors Film-ArchivSPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!

* Themen
     Neueste Einträge
     Horrorklassiker
     Horrorfilme
     Action
     Thriller
     SCI/FI-und Fantasy
     Klassiker
     Asiatische Filme
     Trash
     Diverse
     Artikel

* Links
     Zauberspiegel
     Meine Filmsammlung
     Mein Forum






Frankensteins Fluch

 

 

 

 

Frankensteins Fluch
(The Curse of Frankenstein)
mit Peter Cushing, Hazel Court, Robert Urquhart, Christopher Lee, Melvyn Hayes, Valerie Gaunt, Paul Hardtmuth, Noel Hood, Fred Johnson, Claude Kingston, Alex Gallier, Michael Mulcaster, Andrew Leigh, Ann Blake, Sally Walsh
Regie: Terence Fisher
Drehbuch: Jimmy Sangster (Drehbuch) / Mary Shelley (Roman)
Kamera: Jack Asher
Musik: James Bernard
FSK 16
Großbritannien / 1957

In dem unheimlichen Labor unter Baron Frankensteins Schloss tun sich erschreckende Dinge. Besessen von der Idee, tote Menschen wieder zum Leben zu erwecken, beginnt Frankenstein Leichenteile zusammenzutragen. Doch anstatt eines denkenden Menschen konstruierte er ein unberechenbares Monster. Vergeblich versucht sein Assistent Paul, ihn von seinem Vorhaben abzubringen. Geschockt verlässt Paul das Schloss. Als er zurückkehrt, hat das Verhängnis seinen Lauf genommen. Frankensteins Monster ist ausgebrochen...


Es gibt einfach einige Filme, die zu den ganz großen Klassikern gehören, "The Curse of Frankenstein gehört ganz eindeutig dazu. Diese neuverfilmung der Frankenstein-Thematik, die 1957 unter der Regie von Terence Fisher entstand, war der Auftakt einer mehrteiligen Frankenstein-reihe, die von den britischen Hammer Studios produziert wurde und die heute schon längst Kultstatus erreicht haben.

Bei dieser Neuinterpretation des Stoffes, der 1931 von James Whale verfilmt wurde, ist der Focus nicht so stark auf das Monster gerichtet, wie es in der Universal-verfilmung der Fall war. Hier steht die Figur des Baron Frankenstein ganz eindeutig im Mittelpunkt, die von keinem geringeren als dem unvergesslichen Peter Cushing gespielt wird und das absolut überzeugend und mit Bravour. Doch auch in der Rolle des Monsters ist eine weitere Schauspieler-Legende zu sehen, die durch die Hammer Studios weltberühmt wurde, nämlich Christopher Lee. Letztgenannter war dann ja auch schließlich noch in der Rolle des Dracula-Reihe zu sehen, die ebenfalls aus den britischen Studios hervorging.

Das Besondere an dieser Verfilmung ist wohl die Tatsache, das hier nicht das Design von Universal verwendet wurde, das sich die Firma auf alle ihre Monster ( Frankenstein, Dracula, Wolfsmensch) hatte patentieren lassen. So kann es schon vorkommen, das ein erstes Zusammentreffen mit C. Lee als Monster für manchen betrachter etwas gewöhnungsbedürftig ist, denn das Gesicht des Monsters ist hier nicht so "maskenhaft", sondern es wirkt viel menschlicher und einfach nur verunstaltet.

"Frankensteins Fluch" ist ein Film, der auch dramaturgisch ganz hervorragend in Szene gesetzt wurde, die Spannung ist phasenweise förmlich greifbar und hält den Betrachter in Atem. Auch eine sehr dichte und teilweise Atmosphäre trägt hier zu einem insgesamt ausgezeichneten Gesamteindruck bei. So kann man also insgesamt von einem nahezu perfekten Horror-Klassiker reden, der auch nach über 50 Jahren nichts von seiner Faszination eingebüsst hat und immer wieder beste Grusel-Unterhaltung auf hohem Niveau bietet.



9/10

15.11.09 13:33
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Friedhelm / Website (15.11.09 13:53)
Als bekennender "Hammerfilm-Fan" habe ich selbstredend fast alle erhältlichen Streifen auf DVD.

Im Kino habe ich einige Perlen dann auch noch sehen dürfen. "Frankenstein muss sterben/Frankenstein sucht ein neues Opfer" und einen Teil der "Karnstein-Triologie"-"Draculas Hexenjagd" konnte man in den frühen siebziger Jahren bei uns im Kino bewundern.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung