horrors Film-Archiv

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



horrors Film-ArchivSPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!

* Themen
     Neueste Einträge
     Horrorklassiker
     Horrorfilme
     Action
     Thriller
     SCI/FI-und Fantasy
     Klassiker
     Asiatische Filme
     Trash
     Diverse
     Artikel

* Links
     Zauberspiegel
     Meine Filmsammlung
     Mein Forum






Die Mumie (1932)

 

 

 

 

Die Mumie
(The Mummy)
mit Boris Karloff, Zita Johann, David Manners, Arthur Byron, Edward Van Sloan, Bramwell Fletcher, Noble Johnson, Kathryn Byron, Leonard Mudie, James Crane
Regie: Karl Freund
Drehbuch: Nina Wilcox Putnam / Richard Schayer
Kamera: Charles J. Stumar
Musik: James Dietrich
FSK 12
USA / 1932

Bei Ausgrabungen in Ägypten stoßen Archäologen auf die Mumie des Priesters Im-Ho-Tep sowie eine mysteriöse Schriftrolle. Als einer von ihnen den Text vorliest, erwacht die Mumie zu neuem Leben, bemächtigt sich der Rolle und flieht. Zehn Jahre später bietet Im-Ho-Tep, der sich nun Ardeth Bey nennt, einer britischen Expedition seine Hilfe an. Dabei lernt er die junge Helen Grosvenor kennen, die er für eine Inkarnation seiner früheren Liebe Anck-es-en-Amon hält.


Neben seiner unverkennbaren Rolle als Monster von Frankenstein ist dies wohl die absolute Paraderolle von Boris Karloff gewesen. Allein sein diabolischer Gesichtsausdruck war in der damaligen Zeit absolut furchteinflößend, aber auch heute noch verursacht er immer noch eine leichte Gänsehaut. So ist er auch für die Rolle der Mumie die absolute Ideal-Besetzung und erfüllt die von ihm gespielte Figur mit seiner einzigartigen Präsenz und verleiht ihr eine sehr bedrohliche und unheimliche Ausstrahlung.

Diesen absoluten Klassiker des Genres gibt es allerdings nur in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln, aber das stört eigentlich weniger, denn der Film zieht den Zuschauer auch so absolut in seinen Bann. Natürlich gibt es hier keine harten Szenen zu sehen, aber der Film ist atmosphärisch so extrem dicht, das er einen immer wieder zu fesseln und faszinieren weiß. Man wird von der einzigartigen Atmosphäre in Beschlag genommen und kann sich bis zum Ende des Films auch nicht mehr von ihr lösen. "Die Mumie" ist eines der besten Beispiele dafür, das es nicht immer nur Härte oder Effekthascherei bedarf, um den Zuschauer absolut zu faszinieren. Auch Härte oder blutige Szenen vermisst man hier gar nicht erst, da dieser Film als Gesamtpaket einfach absolut überzeugend ist.

Karloff drückt dem Film seinen Stempel auf, seine starke Präsenz ist kaum in Worte zu fassen, das muß man einfach gesehen haben. In seiner Zeit war dieser man wohl vollkommen zu recht einer der größten Stars des Horrorfilms und selbst heute noch kennen sehr viele Menschen seinen Namen. Er ist ganz einfach einer der prägendsten darsteller des Horror-Genres, was er auch wieder einmal eindrucksvoll in diesem Werk unter Beweis gestellt hat.

Jeder echte Horrorfan, egal ob jung oder alt sollte sich dieses Meisterwerk auf jeden Fall einmal angesehen haben, denn ansonsten hat man etwas verpasst. Denn hier wird dem Zuschauer einer der ganz großen Horror-Klassiker geboten, der wie fast alle Filme dieser Zeit vor allem durch seine s/w Optik die vorhandene Atmosphäre noch dichter wirken lässt, als sie von haus aus schon ist.


Fazit:

"Die Mumie" zählt definitiv zu den größten Klassikern, die das Horror-Genre je hervorgebracht hat. Ein Film, der auch nach fast 80 Jahren immer noch zu begeistern weiß und ein fantastisches Film-Vergnügen darstellt. Jeder, der gute Filme liebt, kommt an diesem Werk keinesfalls vorbei.



10/10

2.1.10 23:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung